Jahreshauptversammlung 2019

Generationswechsel beim Schäferhundeverein

(SV) Ortsgruppe Tengen

Auf die Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der SV-Ortsgruppe Tengen waren rund zweidrittel der Vereinsmitglieder gekommen. Der Vorsitzende der Ortsgruppe, Jürgen Ritzi, begrüßte in einem voll besetzten Vereinsheim die anwesenden Mitglieder und die zahlreichen Gäste.

In der Einleitung zur JHV betonte der Vorsitzende, dass es ihm immer wieder sehr wichtig ist, sich nicht nur bei den Vorstandskollegen für die tolle Zusammenarbeit zu danken, sondern auch vor allem denjenigen Danke zu sagen, die im letzten Jahr die Vereinsarbeit in der Ortsgruppe Tengen unterstützt und gefördert haben. Ganz gleich, ob es finanzielle Hilfen oder ein persönlicher Einsatz war, nur dies macht die Arbeit erst möglich und motiviert zum Weitermachen!

Nochmals herzlichen Dank dafür!

Nach der Vorstellung der Tagesordnung wurde die Versammlung offiziell eröffnet und die jeweiligen Ressortleiter konnten in beeindruckender Weise ihre Jahresberichte, teilweise mit einem Beamer und Bildern, vortragen. Es gab aus der Versammlung keine Einwände zu den jeweiligen Berichten und somit konnte die gesamte Vorstandschaft nach den Rechenschaftsberichten einstimmig entlastet werden.Der Vorsitzende bedankte sich jeweils zum Schluss der einzelnen Vorträge bei den Amtsinhabern für ihre Ausführungen.

Bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen wurden nachstehende Mitglieder, für die kommenden drei Jahre in den Vereinsvorstand gewählt:

1. Vorsitzender:                                       Michael Ritzi

2. Vorstand:                                             Paul Brandenburger

Zuchtwart und Körstellenleiterin:              Birgit Ritzi 

1.   Übungswart:                                      MyrthaMuoser

2.   Übungswart:                                      Peter Riesle

Jugendwart:                                             Birgit Ritzi

Schriftführerin:                                         Senta Heiss

Kassenwart:                                             Helga Brandenburger

Beisitzer (Kantine)                                    Elsbeth Ritzi

Beisitzer (Übungsplatz und Geräte)          Jürgen Ritzi

Nach der Wahl bedankte sich Michael Ritzi bei der Versammlung für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.  Er bedankte sich besonders beim scheidenden Vorstand, Jürgen Ritzi, welcher seit nunmehr 52 Jahren im Hundesport aktiv ist und in den vergangenen 34 Jahren für die sportliche Förderung in der OG Tengen verantwortlich war und in den letzten 25 Jahre als Vorstand die Ortsgruppe führte.

Anschließend sprach Michael Ritzi in einem kurzen Resümee seine Vorstellungen für die vorliegende Wahlperiode an und forderte alle Mitglieder um entsprechende Beteiligung für die kommenden Aufgaben.

Dies betrifft ins besonders den Ausbildungsbetrieb, die Beteiligung am Arbeits- und Kantinendienst.

Auch die Verbundenheit zur Ortsgruppe und die Kameradschaft unter den Hundeführer und den Mitgliedern wurden angesprochen,alle wurden zum kameradschaftlichen Miteinander aufgefordert.

Denn der Hundesport ist auch Teamsport, nur gemeinsam mit dem Hund und den jeweiligen Ausbildern stellt sich der Erfolg ein.

In den weiteren Tagesordnungspunkten wurden die Vorgaben und die Terminabsprachen für das kommende Jahr festgelegt und bekannt-gegeben auch wurde zum Ausdruck gebracht, dass sich die Ortsgruppe wie bisher weiter entwickeln sollte.

Abschließend wünschte der neue Vereinsvorstand allen Mitgliedern für das Jahr 2019 viel Spaß und Freude mit ihrem Hund in der

SV -OrtsgruppeTengen!

130 Jahre Mitgliedschaft im Verein für Deutsche Schäferhunde

Sie gehören wahrlich zu den Pionieren im Hundesport:

Helga Brandenburger, (40 jährige Mitgliedschaft)

Paul Brandenburger, (40 jährige Mitgliedschaft)

Jürgen Ritzi, (50 jährige Mitgliedschaft)

wurden im feierlichen Rahmen für Ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Zur Würdigung Ihrer Verbundenheit überbrachte der Hauptverein (SV) eine Urkunde und die Ehrennadel als äußeres Zeichen der Wertschätzung.

Die Jubilare insbesondere Jürgen Ritzi prägten wesentlich die Entwicklung der Hundeausbildung, die Förderung des Vereins und den kulturellen Gedanken des Sports. Heutige verwendete Programme zur Blutlinienverfolgung, Prüfungsverwaltung im Leistungs- und Schaubereich sind nur einige Beispiele hierfür.

Die Vorstandschaft und Alle Mitglieder der Ortsgruppe Tengen gratulieren Euch zu dieser Ehrung. Gleichzeitig bedanken wir uns für Euren stetigen und leidenschaftlichen Einsatz in unserem Verein.

Jubilare der OG Tengen

Bericht der Jahreshauptversammlung

Bericht vom 26.01.2018